Schienenansicht

Alle Fernbahnhöfe in Berlin sind barrierefrei zugänglich. Sie sind mit Blindenleitsystemen und Aufzügen ausgestattet. Mehr Informationen zum barrierefreien Reisen mit Handicap (Kinderwagen, Gipsbein, Gepäck, Rollstuhl) finden Sie unter www.bahn.de/barrierefrei.

  • Service-Nummer der Bahn: +49 (0)1806 - 99 66 33 (besondere Tarife beachten) täglich 24 h, Stichwort: „Betreuung“
  • Mobilitätsservice-Zentrale, +49 (0)1806 - 512 512 (besondere Tarife beachten).
  • Gehörlose Menschen können sich per FAX an die Service-Nummer der Bahn wenden: +49 (0)1805 - 15 93 97

Schwerbehinderte erhalten oft keine besondere Ermäßigung, jedoch wird bei Vorlage eines Schwerbehindertenausweises die Begleitperson im nationalen Verkehr üblicherweise frei befördert, wenn die Notwendigkeit ständiger Begleitung im Ausweis des Schwerbehinderten verzeichnet ist.

Am Zentralen Omnibusbahnhof Berlin (ZOB), nahe dem Messegelände, enden und beginnen die Routen des nationalen und internationalen Buslinien und des Gelegenheitsverkehrs von und nach Berlin. Von hier aus fahren große Busgesellschaften wie Eurolines und BerlinLinienBus zu Zielen in Deutschland und Europa.

Beim ZOB gibt es überdachte Haltestellen, Warteraum, rollstuhlgerechtes WC, Gepäckaufbewahrung (gebührenpflichtig), ZOB-Reisebüro und Autovermietung.

Zum Einstieg in die Busse kann am ZOB durch das Personal Hilfestellung geleistet werden.

Neben Parkplätzen und einem Taxistand gibt eine gute ÖPNV-Anbindung:

U-Bahnhof Kaiserdamm: U2 - Achtung: Kein Aufzug!

S-Bahnhof Messe Nord/ICC: S41, S42, S45, S46, S47 - Blindenleitsystem und Aufzug zum Bahnsteig vorhanden

Buslinien: M49, 104, 139, 218, 349, N42 - Busse barrierefrei zugänglich

Alle Autobahnen von und nach Berlin münden in den Berliner Ring (A10). Von dort aus gelangen Sie über verschiedene Autobahn-Zubringer ins Stadtzentrum. Die einzelnen Bezirke sind gut ausgeschildert, so dass sich auch Ortsfremde relativ gut orientieren können.

Im gesamten Stadtgebiet gibt es Sonderparkplätze.

Achtung: Teilweise ist das Parken in der Innenstadt kostenpflichtig.

Achtung: Seit Januar 2008 gibt es in der Berliner Innenstadt eine Umweltzone, in der nur Fahrzeuge mit bestimmten Abgasstandards fahren dürfen. Autos, die in der Umweltzone genutzt werden, müssen mit Plaketten ausgestattet sein, welche die Schadstoffgruppe kennzeichnen.

Die Plakette erhalten Sie auch als Tourist, in der Zulassungsstelle und den Abgasuntersuchungsstellen wie TÜV, DEKRA und in den dafür autorisierten circa 800 Berliner Innungswerkstätten.

Die Online-Bestellung von Plaketten für Fahrzeuge ist möglich über www.car-germany.eu und über www.umwelt-plakette.de der Firma Climate Company.